Diskussionsrunde „Artensterben stoppen, Lebensqualität sichern“

Am 24.01.2016, 14.00 Uhr, KIBB Idar-Oberstein, Barbararing 77:

Bei einem lockeren Gespräch mit Staatsministerin Ulrike Höfken, dem Europaabgeordneten Martin Häusling und weiteren Referenten aus der Region (Kerstin Rogoll, Stephan Naumann) sollen die Bürger*innen die Möglichkeit bekommen, sich über die Entwicklung des neuen Nationalparks und seine positiven Effekte auf die Natur-, Artenvielfalt und das Klima sowie die Potenziale für die Regionalentwicklung z.B. im Tourismussektor zu
informieren und Fragen zu stellen.

Ulrike Höfken

Ulrike Höfken

Ulrike Höfken wird über die europäischen, deutschen und landesspezifischen Herausforderungen beim Natur- und Artenschutz sprechen, am Beispiel des Nationalparks die Biodiversitätsstrategie der Landesregierung vorstellen und einen Ausblick auf grüne Naturschutzprojekte der nächsten Legislatur geben. Martin Häusling wird die Biodiversitätspolitik aus europäischer Sicht und v.a. mit Hinblick auf die Herausforderungen durch den Refit-Prozess der Natura 2000 und FFH-Richtlinie vorstellen und zeigen, warum es grüne Politik auf allen politischen Ebenen braucht, um das Artensterben zu stoppen und die Lebensqualität in Deutschland und Europa zu sichern.

Stefan Naumann wird über die Potenziale des Nationalparks für den Tourismus, lokale Unternehmen und die regionale Infrastruktur sprechen und herausstellen, wie die Menschen vor Ort vom Nationalpark profitieren (auch Naturerfahrung/ Erholung) und ggf. Vorschläge machen füreine noch bessere Nutzung dieser Potenziale.

Verwandte Artikel