Vor Ort

Nationalpark

Vor der Landtagswahl 2011 forderte BÜNDNIS  90/DIE GRÜNEN als einzige Partei die Einrichtung eines Nationalparks in Rheinland-Pfalz. Mit dem westlichen Hunsrück (Hochwald) wurde  eine Gebietskulisse ausgewählt, welche größtenteils im Landkreis Birkenfeld liegt. Die Potenziale, welche ein solches Projekt bietet, sind vielfältig. Selbst Bertram Fleck (CDU), der Landrat des Rhein-Hunsrück-Kreis, spricht von einer Jahrhundertchance für die Region.

Modellprozess „MITMACHEN!“

Bereits 2004 hat der grüne Kreisverband angeregt, einen partizipativen Zukunftsdialog zu den drängenden Themen der Region zu initiieren: Demografischer Wandel, Abwanderung, Konversion, Energiewende und Tourismus. „GRÜNE planen Zukunftswerkstatt“ titelte die Nahe-Zeitung. Unser Konzept wurde vom damaligen Landrat  aufgegriffen und wird aktuell umgesetzt.

Energiewende

Mit dem Inkrafttreten des Erneuerbaren-Energien-Gesetz hat die rot-grüne Bundesregierung den Startschuss für die Energiewende eingeläutet, mittlerweile liegt der Anteil an erneuerbaren Energien im Landkreis Birkenfeld bei 50% des verbrauchten Stroms. Unser Ziel: 100% erneuerbare Energien bis  2030!  Auf grüne Initiative sind mittlerweile drei Schulen in der Trägerschaft der Stadt Idar-Oberstein mit einer Pelletheizung statt mit einer Gaskessel-Anlage ausgestattet. So beziehen die Struthschule, die Grundschule  Idarbachtal und die Grundschule Algenrodt ihre Wärme durch CO2-neutrale Holzpellets, welche im Gegensatz zu konventioneller Befeuerung sowohl Klima als auch den kommunalen Geldbeutel schonen.

Frauenhaus

Auf Antrag der GRÜNEN Stadtratsfraktion ist seit 2008 der Zuschuss für das Frauenhaus Idar-Oberstein und den Frauennotruf im Haushalt fest verankert. Die jährliche Ungewissheit über die weitere Existenz der Einrichtungen haben wir mit einer verlässlichen finanziellen Basis beendet.

Skateboarding

Skateboards sind keine Verkehrsmittel, sondern Sportgeräte. Aufgrund unserer Intervention geht das Ordnungsamt nicht mehr gesetzeswidrig gegen skatende Jugendliche in Idar-Oberstein vor. Für die Skater wurde für einige Jahre eine Indoor-Lösung in der Hohlkaserne gefunden.

Konversion

Aufgrund unserer Initiative wurde die Folgenutzung der Heinrich-Hertz-Kaserne als „Hotspot der Energiewende“ in die Diskussion eingebracht. Wir betrachten die Schließung nicht nur als Verlust, sondern auch als Chance. So ist es in Birkenfeld denkbar, Projekte der Energiewende anzusiedeln. Dabei können wir das Wissen und die Potenziale des Umwelt-Campus nutzen. So kann sich Birkenfeld als Innovations-Standort der Erneuerbaren Energien weiter entwickeln.

Hier Heimat fördernKino

Idar-Oberstein verfügt seit Jahren nicht mehr über ein Kino. Durch grüne Initiative prüfte die Stadtverwaltung die Realisierungschancen, um anspruchsvollere Filme zeigen zu können. Seit Sommer 2013 wird das StattKino mit großem Erfolg angenommen.